Wir sind der Lateinamerika-Ausschussder Deutschen Wirtschaft

Der Lateinamerika-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (LADW) bündelt die Kompetenz der Industrie, um die Wirtschaftskooperation zwischen Deutschland und Lateinamerika noch fokussierter, effizienter und umsetzungsstärker zu gestalten. Angesiedelt ist das Unternehmensgremium beim Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) in Berlin.

DIE CEO AGENDA FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT LATEINAMERIKA

Eine Publikation des LADW für Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft.

© iStock | sanjeri

LADW Zitat

Gunnar Kilian, Vorsitzender des LADW„Lateinamerika ist eine wichtige und chancenreiche Region für deutsche Unternehmen. Mit dieser Überzeugung treten wir an.“

© Volkswagen AG

© iStock | Fyletto

ÜBER UNS

Der LADW vertritt die Interessen der deutschen Wirtschaft kontinuierlich gegenüber den Partnern aus Politik und Wirtschaft in Deutschland und Lateinamerika. Er setzt sich für den konsequenten Ausbau der wirtschaftlichen Zusammenarbeit ein.

© iStock | PhonlamaiPhoto

Unsere Mitglieder

Im LADW engagieren sich führende Vertreter der deutschen Wirtschaft mit starkem Lateinamerika-Interesse.Lernen Sie uns kennen. Mehr über unsere Mitglieder

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER UNSERE MITGLIEDER

News and More

Latin America Brief

Steht Bolivien vor einer Phase politischer Instabilität?

Das Land verfügt über die größten Lithiumreserven der Welt. Doch westliche Unternehmen kommen bislang nicht zum Zug. Konzerne aus China und Russland sind weiter. Nun könnte Bolivien Teil der BRICS werden.

Mexiko vor ungewisser Zukunft mit Claudia Sheinbaum

Die künftige Präsidentin mit ihrer Partei wird mehr Macht haben als die meisten ihrer Vorgänger. Darauf reagieren die Finanzmärkte nervös. Deutsche Firmen setzen weiter auf das Land.

Weiterhin gibt es viele Demokratien in Lateinamerika, deren Qualität nimmt jedoch ab

Nach Europa und Nordamerika bleibt es die Region mit der höchsten Demokratiedichte weltweit. Aber vor allem die fehlende Sicherheit führt dazu, dass autoritäre Regierungen toleriert werden.

News

Chile steht zur grünen Transformation – Präsident Boric zu Besuch in Berlin

Bilaterales Wirtschaftsforum und Roundtables zu Erneuerbaren Energien und kritischen Rohstoffen.

Halbzeit im Spiel: Updating German-Brazilian Partnership

Gute Stimmung beim Forum von BDI, CNI und LADW auf der Hannover Messe 2024.

Warum Lateinamerika?

Strategisch zwischen Atlantik und Pazifik positioniert schaffen 659 Millionen überwiegend junge Konsumenten einen innovationsfreudigen Markt mit großem Potenzial und einem BIP von fast 7 Billionen US-Dollar.Seit über hundert Jahren haben deutsche Firmen den Weg hierher gefunden. Heute werden sie als Teil der Gesellschaft wahrgenommen.Gemeinsamkeiten in politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Grundwerten machen Lateinamerika zu einem wichtigen Verbündeten Deutschlands, vor allem bei entscheidenden Anliegen wie Handel, Klimaschutz, Energiepolitik oder Rohstoffen.

Fakten

Erneuerbare Energien im Strommix 65 %
Anteil an den weltweiten Lithiumreserven 60 %
Anteil an den weltweiten Vorkommen an Seltenen Erden 18 %
Zugang zum Welthandel 70 %
Grad der Urbanisierung 80 %
Anteil an Süßwasserreserven der Welt 33 %

Keyfacts Deutsche Unternehmen in Lateinamerika

0

FIRMEN

0

MITARBEITER

0

EURO INVESTITIONSBESTAND

0

EURO JAHRESUMSATZ

Was wir wollen
Intensivere wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Lateinamerika durch Schaffung und Förderung aktiver und kollaborativer Beziehungen zwischen Regierungen und Unternehmen.
Wer wir sind
Ein repräsentativer Mitgliederkreis von Meinungsführern und Entscheidungsträgern aus der deutschen Wirtschaft, die für die Wirtschaftskooperation mit Lateinamerika stehen.
Was wir machen
Wir setzen konkrete Impulse für den Ausbau der bilateralen Beziehungen mit Lateinamerika und fordern bzw. fördern zugleich die politische Flankierung der Zusammenarbeit.